Spendenlauf zugunsten der Bürgerstiftung Welzheimer Wald am 21. Juli 2018 in Welzheim

Download Veranstaltungsflyer

Natürlich kommt auch zum Spendenlauf am 21. Juli zum Welzheimer Strassenfest jetzt noch unser Bericht.

Das Wetter hat uns ja einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Wetterbericht hat schon die ganze Woche für den Samstag Nachmittag Regen vorhergesagt. Dies wurde dann auch am Morgen beim Blick aus dem Fenster bestätigt. Die Jugendfeuerwehr Welzheim, welche wir zum „erfrischenden Spritzen“ angefordert haben, wurde wieder abbestellt.

Obwohl wir im strömenden Regen aufgebaut haben, gedanklich mehrmals auch mit dem Tag dabei abgeschlossen haben, war es zum Start um 16 Uhr  von oben  trocken.

 

 

 

 

Es versammelte sich dann doch ein kleines aber feines Läuferfeld mit namhaften Personen am Start. Bestehend aus Reinhold Kasian (Beigeordnerter der Stadt Welzheim), Erwin Bauer (ständiger Teilnehmer an Ultralaufveranstaltungen mit bis zu 360 km und 25.000 Höhenmetern) und Stefanie Saul (bekannt als Spendenläuferin im Ultrabereich, z.Bsp. 150 km in kompletter Feuerwehrausrüstung).

Schon in der ersten Runde setzten sich Steffi und Erwin von Reinhold Kasian ab und zogen eine Runde nach der anderen.

Gleich mit am Start war auch die Welzheimer Feenläuferin Georgia mit ihrer Freundin Mirella im walking Modus.

Nach und nach kamen spontan mehr Kinder und Läufer hinzu, die einige Runden für die Bürgerstiftung drehten.

Warum haben wir uns die Bürgerstiftung als „Geldempfänger“ ausgesucht und nicht einen einzelnen Verein? Die Stiftung schüttet aus ihrem Fördertopf jedes Jahr eine beträchtliche Summe  Gelder an Institutionen und Vereine im Welzheimer Wald aus.  Damit kann unser Beitrag auch mehr Vereine erreichen als über eine Einzelzuwendung.

Etwas enttäuscht sind wir von der Resonanz und Teilnahme der anderen Vereine in Welzheim, vor allem bei denen die von der Bürgerstiftung schon einmal eine Förderung erhalten haben, bei den Schulen. Dort wurden 2000 Flyer verteilt  und bei den Vereinen, die von uns eine regelmäßige Unterstützung erhalten.

Rüdiger Bäuml, Bewohner des Limeshof und eifriger Zuschauer überrecht uns sein Geschenk

Im Verlauf des Nachmittags lies dann auch Steffi Erwin schnellere Runden ziehen, nicht nur weil sie auch mal einen Kinderwagen mit dem Nachwuchs von Spendenradler Stefan Eberle, der als Zuschauer dabei war,  über die Runden schob, sondern auch weil sie am Vormittag am Angel Muddy Race in Stuttgart mit Freundinnen teilgenommen hat. Den 15 km weiten Weg zum gemeinsamen Treffpunkt in Schorndorf hat sie dann auch mal wieder laufend hinter sich gebracht.

Um 18:15 Uhr war dann aber statt 18 Uhr Zielschluss, Erwin bestand darauf den verspäteten Start nachzulaufen.

Als dann alle im Ziel waren können wir folgende Kilometer und Rundenabrechnung machen:

Erwin Bauer (32 Runden = 25,6 km ), Stefanie Saul (26 Runden =20,8 km), Reinhold Kasian (13 Runden = 10,4 km), Georgia und Mirella (je 10 Runden = 16 km zusammen) und mit den zahlreichen Spontanläufern zusammen ……. 42 Runden = 33,6 km. Insgesamt wurden dann also 133 Runden = 106 km gelaufen. Dies entspricht einer Spendensumme an die Bürgerstiftung über genau 274 €.

Dies entsprach jedoch in keiner Weise unserem angestrebten Ziel.  Da sich einfach nicht genug Personen fanden um für die Bürgerstiftung Runden zu ziehen.

Herzlichen Dank an alle Läufer, an unsere finanziellen Unterstützer und an das Helferteam.

Ihr seid so klasse.

Und eines ist auch sicher in den vielen Gesprächen nach dem Lauf….wir werden es wieder machen….

Ganz zum Schluss möchten wir noch auf den nächsten Ultralauf von Steffi Saul aufmerksam machen, wenn es dann Ende Oktober an die nächste Herausforderung geht.

                  

Steffi will 300 km in kompletter Feuerwehrausrüstung gehen und wir sind wie letztes Jahr wieder als Unterstützer dabei.